Home
Arboretum
Entstehung
Geografische Gliederung
Pflanzenverzeichnis
Lage
Info-Flyer
Presse
Videos
Impressum
Datenschutzerklärung
Andere Ziele am Itterberg:
Aussichtspunkt Bauried
Höchster Baum
Felsennest
Fritz-Heuss-Ruhe
Felsenquelle
Kaiser-Wilhelms-Linde
Waldquelle
Schutzhütte Hiobskehre
Göler-Hütte

Heimat: JapanBereich: Japan

Cercidiphyllum japonicum

Katsurabaum

(Cercidiphyllaceae)
3 Exemplare, gepflanzt 1992


Wuchs:
Kurzschäftiger, kleiner Baum, 7-10 m hoch, häufig schon in Bodennähe schmal trichterförmig geteilt, Seitenäste locker, regelmäßig aufrecht, Triebe zuerst regelmäßig ansteigend abstehend, später geneigt, Krone breitkegelig.

Rinde:
Triebe leuchtend rotbraun, Äste grau, längsrissig.

Laub:
Blätter herzförmig, bis 10 cm, rötlicher Austrieb, später bronze, dann frisch grün. Herbstfärbung goldgelb bis rot, leicht duftend.

Blüte:
Zweihäusig, im April, vor Blattaustrieb, männliche Blüten mit gebüschelten, roten Staubgefäßen, weibliche Blüten mit roten Griffeln.

Frucht:
Bis zu 5 cm lange Fruchthülsen mit vielen kleinen, geflügelten Samen.

Wurzelsystem:
Herzförmig mit flach ausgebreiteten, dickeren Wurzeln, weit über Kronentraufe hinaus.

Standortansprüche:
Sandig-humoser, tiefgründiger Lehm, frisch-feucht, schwach sauer bis schwach alkalisch, empfindlich gegen Trockenheit und Hitze.

Heimatlicher Standort:
Kühl-feuchte Auen- und Uferwälder im Bergland.


zurück  Druckansicht
(c) 2004-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen, Hubert Richter, Eberbach