Home
Arboretum
Entstehung
Geografische Gliederung
Pflanzenverzeichnis
Lage
Presse
Video
Impressum
Andere Ziele am Itterberg:
Aussichtspunkt Bauried
Waldquelle

Geografische Gliederung des Eberbacher Arboretums

Es gibt 17 geografische Pflanzbereiche:
1. Osten USA
2. Mittelosten USA
3. Nordosten USA, Ost-Kanada
4. Westküste USA, Kalifornien, Oregon
5. Nördliche Rocky Mountains
6. Südliche Rocky Mountains
7. Alaska, Britisch Kolumbien
8. Kaskaden, Oregon, Washington
9. Sierra Nevada, Siskyou Mountains, White Mountains
10. Mittelamerika, Südamerika
11. Zentraleuropa, Nordeuropa
12. Südeuropa, Nordafrika
13. Kleinasien, Kaukasus
14. West-Himalaya
15. Sibirien, Sachalin, Mandschurei
16. China, Korea
17. Japan

Die Schwerpunkte der bisher vorgenommenen Pflanzungen lagen in den Bereichen Europa, China, Korea und Japan. Hier sind die meisten Arten vorhanden. Das liegt vor allem daran, dass in diesen Bereichen bereits Freiflächen waren, nämlich die ehemalige Wiese und im japanischen Teil eine Sturmwurffläche aus dem Jahr 1990.

In den übrigen Bereichen steht noch viel vom bisherigen Waldbestand, nämlich im Westen ein ca.100-jähriger Roteichen-Bestand sowie ein Kleinbestand aus etwa 50-jähriger Douglasie und ansonsten ein etwa 50-jähriger Mischbestand aus Eiche, Buche, Hainbuche, Birke und Roteiche. Diese Teile sollen nach und nach aufgelichtet werden, um auch dort mit der Bepflanzung gemäß der geografischen Einteilung fortfahren zu können.

Das Arboretum befindet sich noch in der Aufbauphase, und es wird auch noch mindestens die nächsten 20 - 30 Jahre nicht als abgeschlossen oder fertig gelten können, so dass immer wieder neue Pflanzenarten zu betrachten sein werden und es immer wieder einen Besuch wert sein dürfte.

(c) 2004-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen, Hubert Richter, Eberbach