Home
Arboretum
Entstehung
Geografische Gliederung
Pflanzenverzeichnis
Lage
Info-Flyer
Presse
Videos
Impressum
Datenschutzerklärung
Andere Ziele am Itterberg:
Aussichtspunkt Bauried
Höchster Baum
Felsennest
Fritz-Heuss-Ruhe
Felsenquelle
Kaiser-Wilhelms-Linde
Waldquelle
Schutzhütte Hiobskehre
Göler-Hütte

Heimat: JapanBereich: Japan

Magnolia obovata

Honoki-Magnolie

(Magnoliaceae)
3 Exemplare, gepflanzt 2017
Das Saatgut für die im Eberbacher Arboretum gepflanzten Exemplare wurde auf der Bodensee-Insel Mainau gewonnen.

Wuchs:
Konischer Baum, meist einstämmig, lockere Krone, 15-25 m hoch, Astquirle mit dünnen, aufwärts gebogenen Trieben
endständige Blattquirle.

Rinde:
glatt, hellbraun, Triebe kahl, grün, später purpurbraun.

Laub:
Blätter groß (bis 20 cm breit und 40 cm lang), umgekehrt eiförmig, stumpf, an der Basis plötzlich zusammengezogen, Stiel 3-5 cm lang, oberseits hell- bis mittelgrün, unten bläulichgrün, leicht behaart, schirmförmig an den Triebenden ausgebreitet.

Blüte:
groß, becherförmig, bis 25 cm breit, stark duftend, cremeweiß, 9 bis 12 Kronblätter, äußere teils rosa getönt, Staubfäden und Griffel karminrot.

Frucht:
zapfenartiger Fruchtstand, 10-20 cm lang, purpurrot, Samen mit fleischigem Samenmantel, rosa, 1 cm.


zurück  Druckansicht
(c) 2004-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen, Hubert Richter, Eberbach