Home
Arboretum
Entstehung
Geografische Gliederung
Pflanzenverzeichnis
Lage
Info-Flyer
Presse
Videos
Impressum
Datenschutzerklärung
Andere Ziele am Itterberg:
Aussichtspunkt Bauried
Höchster Baum
Felsennest
Fritz-Heuss-Ruhe
Theodor-Frey-Ruhe
Felsenquelle
Bussemer-Eiche
Kaiser-Wilhelms-Linde
Waldquelle
Schutzhütte Hiobskehre
Göler-Hütte
Bannwald am Imberg

Heimat: Europa, Nordafrika, Kleinasien, KaukasusBereich: Zentraleuropa, Nordeuropa

Taxus baccata

Eibe

(Taxaceae)
2 Exemplare, gepflanzt 1995






Wuchs:
Kleiner Baum oder strauchartig, sehr variabel in der Wuchsform, stammbildend bis mehrstämmig aufrecht mit breit ausladenden, leicht ansteigenden Seitenästen.

Rinde:
Rotbraun, später rot- bis graubraun, Borke glatt, später rau, in Längsstreifen abfasernd.

Laub:
Schwarz-grüne Nadeln, bis 3cm lang, zugespitzt, zweizeilig, glänzend.

Frucht:
Roter, fleischiger Mantel, der olivgraue Samenkerne umschließt, ca.1cm groß, rund, reifend ab September, auffallende Farbe. Samen für Menschen giftig, nicht aber z.B. für Rehwild.

Standortansprüche:
Frische, sandig-steinige oder humose Lehmböden, Tonböden (wichtiger als Boden sind hohe Luftfeuchte und geschützte Lage). Schwach sauer bis stark alkalisch, saure Böden meidend, kalkliebend, schattenliebend. Wächst aber auf feuchten Böden auch in der prallen Sonne.

Heimatlicher Standort:
Berg- und Schluchtwälder, Buchen-Tannen-Mischwälder, an steilen, exponierten, südseitigen Felsen.


zurück  Druckansicht
(c) 2004-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen, Hubert Richter, Eberbach