Home
Arboretum
Entstehung
Geografische Gliederung
Pflanzenverzeichnis
Lage
Info-Flyer
Presse
Videos
Impressum
Datenschutzerklärung
Andere Ziele am Itterberg:
Aussichtspunkt Bauried
Höchster Baum
Felsennest
Fritz-Heuss-Ruhe
Felsenquelle
Kaiser-Wilhelms-Linde
Waldquelle
Schutzhütte Hiobskehre
Göler-Hütte

Heimat: Vorder-AsienBereich: Kleinasien, Kaukasus

Parrotia persica

Eisenholzbaum

(Hamamelidaceae)
1 Exemplar, gepflanzt 1992


Wuchs:
Großstrauch, unter günstigen Bedingungen auch kleiner Baum (5-7m hoch), ab Basis mehrstämmig, Hauptäste breittrichterförmig aufrecht, Seitenäste leichtansteigend ausladend, zögernder Jugendwuchs.

Rinde:
Grau, später schwarz bis grau, in Platten ablösend.

Laub:
Blätter bis 10cm, verkehrt eiförmig, ledrig dunkelgrün, unten heller, Austrieb rot gerandet, frühe Herbstfärbung gelb/orange/rot.

Blüte:
Nach 10-15 Jahren März bis Mai, ca.2-3 Wochen, gelblich in roten Staubblättern.

Frucht:
Kleine, braune Nuss, 1-2cm groß, in Gruppen zu 3-5.

Wurzelsystem:
Kräftig, flach und tief, flach über Kronentraufe hinaus.

Standortansprüche:
Humose, frische Lehmböden, schwach sauer bis schwach alkalisch, kalkvertragend, Hitze liebend.

Heimatlicher Standort:
Auen- und Uferwälder, feuchtwarme Niederungen.


zurück  Druckansicht
(c) 2004-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen, Hubert Richter, Eberbach